Reiseführer und -Verzeichnis

International
English Français Deutsch Nederlands Italiano Español

International > Das Bild der Woche > Berggorilla in Uganda

Das Bild der Woche (Nr. 13): der Berggorilla in Uganda.                   Teilen

Jede Woche (eigentlich etwa 3 Mal pro Monat) wählt Willgoto hier ein schönes Bild aus. Der Gorilla in Uganda ist das Thema des dreizehnten Fotos in dieser Serie. Die Gorillas, die Bonobos und die Schimpansen sind die  nächsten Verwandten der Menschen, weil sie 98-99% ihren DNS-Profil teilen. Neuere Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass 15 Prozent des menschlichen Genoms dem des Gorillas ähnlicher als dem des Schimpansen sind.

Der Berggorilla in Uganda
Berggorilla in Uganda: eine vom Aussterben bedrohte Art.

Das Land. Uganda ist ein Land, das in Ostafrika zwischen der Demokratischen Republik Kongo (im Westen) und Kenia (im Osten) liegt. Im Süden grenzt es an Ruanda und Tansania und im Norden an den Südsudan. Englisch ist die offizielle Sprache von Uganda. Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes.

Uganda ist Teil der Region der Afrikanischen Großen Seen. Der Süden des Landes umfasst einen großen Teil des Viktoriasees. Das Land hat 10 Nationalparks und etwa 50 weitere Schutzgebiete. Einer dieser Nationalparks, der berühmte Bwindi-Regenwald, ist die Heimat von 300 Berggorillas, etwa die Hälfte der Weltbevölkerung dieser bedrohten Tierart. Dieser Nationalpark, der mehr als 32 000 Hektar im Südwesten Ugandas umfasst, ist für seine reiche Artenvielfalt mit mehr als 160 Baumarten, 100 Arten von Farnen, vielen Arten von Vögeln und Schmetterlingen sowie mehreren gefährdeten Tierarten bekannt.

Bwindi Impenetrable Forest steht seit 1994 auf der Liste des Welterbes der UNESCO. Der Rwenzori-Mountains-Nationalpark (eines der schönsten Alpingebiete Afrikas mit Gletschern, Wasserfällen, Seen und dem dritten höchsten Gipfel in Afrika, Mount Stanley - 5.109 m -) und, was Kultur betrifft, die Gräber der Könige von Buganda auf dem Kasubi-Hügel in Kampala sind auch Teile des Welterbes.

Die Gorillas sind die größten lebenden Primaten der Welt. Sie ernähren sich von Pflanzen. Sie sind nur in dichten tropischen Wäldern in Afrika zu finden. Sie leben in Gruppen in der Regel von 5 bis 10 Individuen. Erwachsene männliche Gorillas haben ein silbergraues Rückenfell und werden deshalb "Silberrücken" genannt. Das dominierende Männchen der Gruppe, in der Regel der älteste "Silberrücken", sorgt für den Zusammenhalt und die Stille der Gruppe.

Erwachsene Männchen, die ihre ursprüngliche Gruppe verlassen, bilden eine neue Gruppe wenn es ihnen gelangt, Weibchen anzulocken. Weibchen, die ihre Gruppe verlassen, bleiben nie alleine, sondern schließen sich einer anderen Gruppe an. Der Gorilla ist ein friedliches Tier. Wenn zwei Gruppen treffen, kämpfen sie selten. Bei Gefahr trommelt das Männchen schnell seine Brust und ruft laut, um seine Feinde zu erschrecken. 

Es gibt zwei Arten von Gorilla: die westlichen Gorillas (Gorilla Gorilla), die vor allem in Kamerun, Gabun, und ein paar anderen afrikanischen Ländern gefunden werden, und die östlichen Gorillas (Gorilla beringei), viel seltener als die erste. Jede Art hat zwei Unterarten. Die Berggorillas sind eine Unterart der östlichen Gorillas. Außerhalb des Bwindi-Regenwalds sind sie nur im Gebiet der Virunga-Vulkane (Demokratische Republik Kongo, Ruanda und Uganda). Die andere Unterart, der östliche Flachlandgorilla, lebt in der Demokratischen Republik Kongo. 

Forschungen von Dian Fossey (1932-1985), die Gorillas täglich in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtete, trugen wesentlich zum besseren Verständnis der Berggorillas bei. Dian Fossey wurde vermutlich von einem Wilderer in den Virunga-Bergen in Ruanda getötet, weil sie versuchte, diese gefährdete Tierart zu schützen.

Vielleicht möchten Sie auch diese schönen Bilder aus der Tierwelt sehen: 

 
Gorilla in Uganda


Lemur auf Madagaskar


Grizzlybär in Canada


Jaguar in Brasilien


Die Autorin des obigen Fotos. Französischer Fotograf und Tierwelt-Spezialist, Marie-France Grenouillet, ist die Autorin des obigen Bildes.  Besuchen Sie ihre hübsche Webseite http://www.planetstillalive.com, die unzählige schöne Bilder von Wildtieren aus der ganzen Welt enthält.

S
ehen Sie
 auch:
Bild der Woche 1: Bienenelfe, der kleinste Vogel weltweit, ist endemisch auf Kuba.
Bild der Woche 2: Pagode des Goldenen Felsens in Myanmar, eine der heiligsten buddhistischen Stätten in der Welt.
Bild der Woche 3: Strand auf den Seychellen. Die Seychellen sind ein Ziel für einen Traumurlaub.
Bild der Woche 4: Lemur auf Madagaskar. Der Coquerel-Sifaka ist eine stark gefährdete Primatenart. Er ist 
endemisch auf Madagaskar wie alle anderen Arten von Lemuren.
Bild der Woche 5: Weltkulturerbe von Kambodscha
Der Banteay-Srei-Tempel, auch als "Zitadelle der Frauen" bekannt, ist ein Juwel der Khmer Kunst. Er ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.
Bild der Woche 6: Bullenhai und Tigerhai. Beide Haie sind leider für tödliche Angriffe auf Menschen bekannt. Aber, erfahrene Taucher können sich ihnen nähern und mit ihnen schwimmen.
Bild der Woche 7: Feuerlaufen auf Mauritius. Über einen Laufsteg aus glühenden Holzkohlestücken barfußlaufen ist eine uralte religiöse Praxis.
Bild der Woche 8: Der Blumenteppich des Großen Markts in Brüssel. Dieser Teppich, der aus etwa 1 Million Schnittblumen besteht, ist eine Touristenattraktion, die alle zwei Jahre stattfindet.
Bild der Woche 9: Die Riesenmantas. Die Riesenmantas sind besonders eindrucksvolle große Rochen, da sie bis zu 7 Metern breit sein und sie bis zu etwa zwei Tonnen wiegen.
Bild der Woche 10: Die Réunion-Insel im Indischen Ozean. La Réunion ist ein Traumziel besonders für alle Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Canyoning, Paragliding und viele andere.
Bild der Woche 11: Die Strände in Kambodscha. Sihanoukville und die kleinen Inseln vor der diesem Seebad bieten wunderbare Möglichkeiten für Strandurlaub.
Bild der Woche 12: Urlaub auf den Kapverden. Fotos aus einem Strand auf Boa Vista und einem Bergdorf auf Santo Antão. Die Inseln der Kapverden sind allerdings sehr verschieden voneinander.

Sehen Sie alle unsere Bilder der Woche.


 

Links

Zurück zur vorherigen Seite: klicken Sie hier
Zur Willgoto-Startseite.

Links in anderen Sprachen

                    
(2)(2)(2)(2)(2)

Werben Sie mit unsEinen Link hinzufügen - Einen Link korrigieren - Haftungsausschluß -  Kontakt
Zu Ihren Favoriten hinzufügen -  Links zu Willgoto - Webkatalog Reisen

Copyright © 2020 WillGoTo. Tous droits réservés.

Hier finden Sie schöne Bilder von Gorillas und der Tierwelt. Die Gorillas und die Schimpansen sind die nächsten Verwandten der Menschen.