Reiseführer und -Verzeichnis

International
English Français Deutsch Nederlands Italiano Español

International > Reisenachrichten aus aller Welt in 2018

Reisenachrichten aus aller Welt : Neuigkeiten in Kürze für Reisenden.                Teilen

Neben unseren Links, Fotos und andere Informationen die nach Reiseziel sortiert werden, hebt Willgoto hierunter gute und schlechte Nachrichten hervor, die für Reisende in verschiedenen Teilen der Welt nützlich sind. Dazu gehören auch Informationen über praktische Veränderungen, z.B. in Bezug auf Einreisebestimmungen, und verschiedene Neuerungen in internationalen Flughäfen. Die Nachrichten und die anderen nützlichen Hinweise werden hinzugefügt sobald sie bekannt sind. Lesen Sie diese Seite so oft wie nötig.
 

Dezember 2018 - Tansania: Einführung des E-Visa-Systems.

Das tansanische Portal für Einwanderung ermöglicht es Ihnen jetzt, online ein Touristen-, Geschäfts- oder Transitvisum für Tansania (sowohl Festland Tansania als auch Sansibar) zu beantragen. Die Webseite ist nur auf Englisch verfügbar. Es ist weiterhin möglich, ein Visum bei den konsularischen Diensten der tansanischen Botschaft in Ihrem Land zu beantragen.

November 2018 - Hongkong: Eröffnung der Brücke zwischen Hongkong und Festland-China.
 
Seit Ende Oktober ist die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke für den Verkehr geöffnet. Sie besteht aus einer Reihe von Brücken, Tunneln und künstlichen Inseln mit einer Gesamtlänge von 55 km. Sie überquert das Perlflussdelta und verbindet die Insel Lantau (Heimat des internationalen Hongkong-Flughafens) auf der Ostseite der Bucht mit Zhuhai und Macao auf der Westseite.

Das Überqueren dieser Mautbrücke mit einem Privatfahrzeug erfordert eine Sondergenehmigung, die nur in begrenzten Mengen ausgegeben wird. Daher verlassen die meisten Fahrer ihr Fahrzeug an den Brückenterminals und überqueren sie die Brücke in etwa 30 Minuten mit Bussen oder Shuttles. Wir fahren links in Hongkong und Macau und rechts in Zhuhai und auf der Brücke.

Oktober 2018 - Türkei: Ende des Visums bei der Ankunft.

Ab dem 28. Oktober müssen Touristen, die nach der Türkei reisen, das erforderliche Visum entweder bei der türkischen Botschaft oder auf der offiziellen türkischen E-Visa-Website erhalten, bevor sie in die Türkei anreisen. Sie können es bei der Ankunft in der Türkei am e-Visa-Kiosk oder per Smartphone in den Wi-Fi-Räumen des Flughafens nicht mehr erwerben.

Oktober 2018 - Iran: Visum getrennt vom Reisepass.

Touristen, die den Iran besuchen wollen, müssen weiterhin das Visum bei der iranischen Botschaft in Ihrem Land beantragen. Aber, die meisten von ihnen (mit Ausnahme der Staatsangehörigen der USA, Großbritanniens, Kanadas und einiger anderer Länder) werden es ab jetzt per E-Mail (genau wie ein E-Visa) erhalten und nicht mehr in Form einer Notiz und eines Siegels in ihrem Reisepass. Dieser Reisepass wird also keine Spuren mehr von ihrem Besuch im Iran enthalten.

September 2018 - Israel: Schnellzug zwischen Tel Aviv und Jerusalem.

Ende September hat Israel einen Hochgeschwindigkeitszug zwischen dem Flughafen Tel Aviv und einer neuen U-Bahnstation am Eingang Jerusalems in Betrieb gesetzt. Die 40 Kilometer lange Fahrstrecke, die durch das palästinensische Territorium führt, wird in etwa 20 Minuten statt 40  mit dem Auto zurückgelegt. Es sollte später auf die Stadt Tel Aviv ausgeweitet werden.

September 2018 – Reunion: Ausbruch des Pitons de la Fournaise.

Der Piton de la Fournaise, ein Vulkan, der sich auf der Insel Réunion im indischen Ozean befindet, ist in diesem Jahr zum vierten Mal ausgebrochen. Der Ausbruch begann am 15. September und endete am 1. November
.
Frühere Eruptionen ereigneten sich im April und Juli.  In den letzten zehn Jahren gab es fünfzehn Ausbrüche. Der aktuelle Ausbruch bedroht kein besiedeltes Gebiet. Die Eruptionen dieses Vulkans, der unter strenger Überwachung steht, locken oft viele Einheimische und Touristen an, die kommen, um die Show zu bewundern.

September 2018 - Türkei: Bevorstehende Eröffnung des neuen Istanbuler Flughafens.
 
Am 31. Oktober um Mitternacht wird der neue Istanbuler Flughafen sein Amt antreten und den internationalen Flughafen Atatürk ablösen, der dann den Betrieb einstellen wird.

Der neue Flughafen liegt auf der Europäischen Seite Istanbuls, etwa 45 km vom Flughafen Atatürk entfernt. Es verfügt über sechs Landebahnen und sollte 90 Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen. Mit einer Fläche von 67,5 Millionen Quadratmetern wäre der neue Flughafen der größte in Europa. IST (der Code des Atatürk-Flughafens bis Ende Oktober 2018) wird der Code des neuen Flughafens sein.

Der neue Flughafen wird mit der Stadt Istanbul durch 180 Buslinien (15 aus dem europäischen Teil, 3 aus der asiatischen Seite) verbunden werden und verfügt über 40.000 Parkplätze.

Die ersten Flüge werden von Turkish Airlines nach Ankara und, was internationale Flüge betrifft, nach Nordzypern und Aserbaidschan durchgeführt.

Der Bau des neuen Flughafens dauerte dreieinhalb Jahre und hätte 27 Arbeiter (400 Arbeiter nach anderen Quellen) getötet. In einer zweiten Bauphase, die voraussichtlich 2023 abgeschlossen sein soll, soll der Flughafen mit 150 bis 250 Millionen Passagieren pro Jahr abfertigen können und mit den U-Bahn-Linien (Ende 2019) mit der Stadt verbunden sein.

August 2018 - Europa: Fluggastrechte.

In der Europäischen Union haben Fluggäste Anspruch auf Entschädigung bei Verspätung (mehr als 3 Stunden), Annullierung (weniger als 14 Tage vor dem geplanten Abflugdatum) oder Überbuchung (mit verweigerter Beförderung) ihres Fluges. Diese Rechte wurden kürzlich vom Gerichtshof der Europäischen Union in zwei Punkten geklärt.

Einerseits haben Fluggäste, die von der EU nach einem Drittland abreisen, auch Anspruch auf Entschädigung wenn sie einen Zwischenaufenthalt außerhalb der Europäischen Union haben, sofern die gesamte Reise in einem einzigen Vertrag gebucht wurde. Der Fall vor dem Gerichtshof betraf eine deutsche Passagierin, die von Berlin abreiste und bei einem Zwischenstopp in Casablanca nach Agadir nicht befördert wurde.

Andererseits, wenn ein Passagier ein Flugticket von einer Fluggesellschaft A kauft und diese das Flugzeug und die Mannschaft von einer anderen Fluggesellschaft B mietet, ist die Entschädigung, falls vorhanden, von der Fluggesellschaft A zu zahlen, die das Flugticket verkauft hat und die Reise organisiert hat, selbst wenn das Flugticket besagt, dass der Flug von der anderen Fluggesellschaft B betrieben wird. Ein Charterflug ist also ganz anders als ein Code-Sharing-Flug. Im letztgenannten Fall ist eine eventuell fällige Entschädigung von der Fluggesellschaft zu zahlen, die den Flug betreibt.

Zur Erinnerung: Die Entschädigung variiert zwischen € 250 und € 600 je nach Fall.

August 2018 - Belarus: 30-tägiger Aufenthalt ohne Visum.

Bürger aus 80 Ländern, darunter allen Ländern der Europäischen Union, Australien, Japan und den Vereinigten Staaten, dürfen sich bis zu 30 Tage (statt fünf) in Belarus (Weißrussland) ohne Visum aufhalten, vorausgesetzt, dass sie am internationalen Flughafen von Minsk (ohne Transit durch Russland) mit einem gültigen Reisepass mindestens drei Monate nach dem Datum der Rückreise und einer Reiseversicherung ankommen.

Ziel dieser Maßnahme ist es, den Tourismus in diesem Land zu fördern, in dem die Europaspiele 2019 stattfinden, obwohl es nicht zur Schengen-Zone gehört. Belarus, das durch die Spuren der Sowjetzeit gekennzeichnet ist, zieht Vorteile aus touristischen Attraktionen wie dem Białowieża-Waldnationalpark, der das Gebiet der Europäischen Bisons ist.

Juli 2018 - Welt: Schnelle Verbindungen zwischen Flügen der Star Alliance.

Die Star Alliance, die eine große Anzahl von Fluggesellschaften, darunter United Airlines, Lufthansa (und ihre belgischen, schweizerischen und österreichischen Tochtergesellschaften), Air India, Air China, Air Canada, ANA, Thai Airways und viele andere zusammenbringt, bietet ihren Reisenden einen Assistenzservice in Fälle von knappen Anschlussflügen. Dieser Service überwacht die Flugverspätungen und die Übergangszeiten für alle Passagiere mit Anschlussflügen. Er greift ein, um jedem Reisenden mit von knappen Anschlussflügen zu helfen, damit er seinen nächsten Flug nicht verpasst.

Dieser proaktive Service ist an elf großen Flughäfen tätig: Frankfurt (FRA), London Heathrow (LHR), München (MUC), Chicago (ORD), Denver (DEN), Houston (IAH), New York-Newark (EWR), Los Angeles (LAX), San Francisco (SFO), Washington Dulles (IAD) und seit Juli 2018 Toronto (YYZ).

Juni 2018 - Neuseeland: Neue Steuer für Touristen.

Die neuseeländischen Behörden kündigen die Einführung einer Gebühr von NZ $ 25 bis NZ 35 (€ 15 bis 21) ab Mai 2019 für jeden ausländischen Besucher an, mit Ausnahme von Kindern unter 2 Jahren und den Bürgern des Pazifischen Inselforums (einschließlich Australiens, Französisch-Polynesiens, Fidschis, Kiribatis, und mehr). Sie verkünden auch eine Erhöhung der Miete von Campingstellplätzen auf mehrere Trekkingwege und des Preises des Visums.

Diese Maßnahmen zielen darauf ab, ausländische Touristen in die Finanzierung der Infrastruktur des Landes und des Schutzes der Umwelt einzubeziehen. Tourismus in Neuseeland wächst stark. In den vergangenen 12 Monaten hat das Land, das eine Bevölkerung von nur 4,7 Millionen Einwohnern, hat,3,8 Millionen ausländische Besucher begrüßt.

Mai 2018 - Afrika: Einführung vom E-Visum in Benin und Simbabwe.

Benin und Simbabwe haben gerade ein elektronisches Visa-System eingeführt. Was Benin betrifft ist das E-Visum für touristische Reisen, Geschäftsreisen und Transit verfügbar, während ein Touristenvisum bei Ankunft in dem Land für einen maximalen Aufenthalt von 8 Tagen möglich bleibt. Was Simbabwe betrifft können Bürger aus einhundert Ländern bei der Ankunft im Land ein Visum erhalten, während andere Bürger, die vor ihrer Ankunft ein Visum benötigen, es online (E-Visum) beantragen können. Laos plant vor dem Ende des Jahres auch ein ähnliches Visa-System einzuführen.

Mai 2018 - Balearen: Verbot für Ferienwohnungen.

Ab Juli werden Ferienwohnungen in Palma de Mallorca verboten. Für Ferienvermietung stehen nur Einfamilienhäuser zur Verfügung, sofern sie nicht in Schutzgebieten, in Flughafennähe oder in Industriegebieten liegen. Die Maßnahme zielt darauf ab, Langzeitaufenthalte zu erschwinglichen Preisen für die lokale Bevölkerung sicherzustellen. Seit 2013 sind die Mieten in Palma de Mallorca um 40% gestiegen, womit Palma nach Barcelona die zweitgrößte Stadt Spaniens mit den teuersten Mieten ist.

In letzter Zeit wurde die Anzahl illegaler Ferienvermietungen in Palma de Mallorca aufgrund der Geldstrafen auf u.a. Tripadvisor und Airbnb dramatisch reduziert. Aber die Stadt hat immer noch 11.000 Ferienunterkünfte, von denen nur 645 die erforderliche Lizenz haben.

April 2018 - Réunion: Ausbruch des Piton de la Fournaise.

Auf der Insel Réunion brach der Vulkan Piton de la Fournaise am 27. April aus. Mitte Mai setzte der Vulkanausbruch größtenteils in Tunneln fort. Ein früherer Ausbruch am 3. April dauerte nur wenige Stunden. In den letzten zehn Jahren ist der Vulkan etwa fünfzehn Mal ausgebrochen.

April 2018 - Philippinen: die Boracay-Insel für Besucher geschlossen.

Ab dem 26. April 2018 und für einen Zeitraum von 6 Monaten haben die Touristen keinen Zugang mehr zu der Boracay-Insel auf den Philippinen. Die philippinischen Behörden haben diese Entscheidung getroffen, um die durch die Tourismusentwicklung stark beschädigte Umwelt der Insel wiederherzustellen. Boracay ist Teil des Visayas-Archipels. Es genießt eine große Popularität unter den Touristen, vor allem Surfern.

März 2018 - Welt: Billige Reisen.

Die zunehmende Popularität von Billigfluggesellschaften führt weiterhin zu Reaktionen der Wettbewerber. Hinsichtlich der Transatlantikflüge geben mehrere herkömmliche Fluggesellschaften (Air France, KLM, British Airways, Iberia, Alitalia, American Airlines und andere) bekannt, dass sie billige Flugtickets werden anbieten, sofern die Reisende kein aufzugebendes Gepäck haben und sofern sie nicht ihren Sitzplatz im Flugzeug wählen wollen. Reisende bekommen dennoch das Essen ohne Aufpreis.

Eine weitere Strategie besteht darin, neue Destinationen zu bedienen, die bei Billigfluglinien nicht beliebt sind. So kündigt Iberia Flüge (drei Mal pro Woche) zwischen Madrid und Managua an. Dies ist die einzige Luftverbindung zwischen Europa und Nicaragua.

Werbeangebote, wie der Hi Belgiun Pass den Brussels Airlines für das zweite Jahr in Folge anbietet, gehören weiterhin zu den besten Strategien. Dieser Pass ermöglicht es ihnen, zwei belgische Städte ihrer Wahl ab 50 Flughäfen in Europa für nur €149, zu besuchen. Der Pass beinhaltet Hin- und Rückflug (nur mit Handgepäckstück), unbegrenzte Zugfahrten während des Aufenthaltes und einen Stadtpass zu Museen und Sehenswürdigkeiten in beiden Städten.

Die Billigfluglinien setzen ihrerseits weiterhin Verbindungen zwischen ihren Kurz- und Mittelstreckenflügen und billigen Langstreckenflügen sonstiger Fluggesellschaften ein. Nach den Easyjet-Vereinbarungen mit Norwegian und Westjet im Jahr 2017 hat Ryanair soeben eine Vereinbarung mit Aer Lingus über Verbindungen zwischen den Flügen beider Fluggesellschaften geschlossen.

März 2018 - Welt: Immer mehr e-Visa-Systeme

Immer mehr Länder führen ein elektronisches Visa-System ein. Seit einigen Wochen bietet Brasilien es bestimmten ausländischen Bürgern (insbesondere Amerikanern und Kanadiern) an. Usbekistan und Pakistan haben gerade beschlossen, ein solches System demnächst (ab Juli 2018 für Usbekistan) einzuführen. Andere Länder gehen einen Schritt weiter und beseitigen die Möglichkeit, auf andere Weise ein Visum zu erhalten: für Uganda und Oman zum Beispiel ist es nicht mehr möglich, ein Visum von der örtlichen Botschaft zu erhalten.

Der Reisende muss jedoch vorsichtig sein. Inoffizielle Websites erscheinen manchmal an erster Stelle in den Ergebnissen von Google zu diesem Thema. Einige dieser Websites sind zuverlässige Vermittler. Aber es würde passieren, dass Andere falsche Visa liefern. Dies ist in jedem Fall die Warnung, die die indischen Behörden kürzlich herausgegeben haben.

Februar 2018 - Kambodscha
: Neuer National Marine Park.
 
Die Regierung von Kambodscha hat gerade dem Koh Rong Archipel gelegen vor dem Seebad Sihanoukville den Status eines nationalen Meeresparks gegeben, um das Ökosystem zu wahren und einen verantwortungsvollen Tourismus zu fördern. Der Koh Rong Marine National Park, der erste in Kambodscha, umfasst 52.448 Hektar und schließt 7 Inseln, darunter Koh Rong, Koh Rong Samloem, Koh Kon und Koh Toch ein. Der Archipel erhält eine wachsende Anzahl von Besuchern.

Januar 2018 - Thailand: Smart Visa.

Ab Februar 2018 führt Thailand ein vierjähriges Visum für ausländische Experten, Investoren, Führungskräfte und Unternehmer ein. Das Einholen dieses Visums, Smart Visa genannt, erfordert die Erlaubnis von verschiedenen thailändischen Organisationen und sollte ungefähr 30 Tage dauern.

Januar 2018 - Congo Brazzaville: Visum online

Die Botschaft der Republik Kongo (Brazzaville) in Paris hat gerade online eine Webseite eröffnet, um online ein Visum zu beantragen. Die Zahlung kann über Paypal erfolgen. Die Website ist nur auf Französisch.

Januar 2018 - Oman: Neue offizielle Webseite für Tourismus.

Tourismus in Oman ist in voller Entwicklung. Der Minister für Tourismus in Oman hat gerade eine neue und umfassende Webseite für Touristen erststellt, die eine Reise nach dem Sultanat planen. Er hat auch die Missionen erweitert, die der Oman Tourism Development Company (Omran) anvertraut wurden.

Dezember 2017 - Russland: Visumfreie Einreise nach Russland für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft.

Die Fußballanhänger, die nach Russland reisen möchten, um die FIFA 2018-Wettbewerbe zu besuchen, sind vom russischen Visum befreit, sofern sie einen Fanpass - auch FAN-ID genannt-, einen gültigen Ausweis sowie ein Ticket für ein Spiel (oder ein Dokument, das das Recht gibt, eines zu erhalten) haben.

Die FAN-ID ist die Karte, die die Zuschauer der 2018-WM-Spiele halten müssen, um Zugang zu den Stadien zu erhalten. Um die Fan-ID-Karte zu bekommen, müssen sie zuerst ein Ticket für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft erwerben, dann sich auf der offiziellen Webseite www.fan-id.ru oder in einem FAN ID Ausstellungszentrum registrieren.

Ansonsten können sie ein Touristenvisum (oder ein privates Visum wenn sie Freunde oder Verwandte in Russland haben) beantragen. mehr...

Dezember 2017 - Ägypten: E-Visa.

Ägypten hat offiziell die Einführung eines elektronischen Visums angekündigt. Die Webseite, die derzeit in den Google-Ergebnissen in dieser Angelegenheit erscheint, ist allerdings nicht die richtige Seite. Sie finden hier die offizielle Webseite, um ein elektronisches Visum 
für eine Reise nach Ägypten zu beantragen. mehr...

Sehen Sie auch:
die Reisenachrichten des Jahres 2017
die Reisenachrichten 2016
.
die Reisenachrichten 2015.


 

Links

Zurück zur vorherigen Seite: klicken Sie hier
Zur Willgoto-Startseite.

Links in anderen Sprachen

                
(2)(2)(2)(2)

Werben Sie mit unsEinen Link hinzufügen - Einen Link korrigieren - Haftungsausschluß -  Kontakt
Zu Ihren Favoriten hinzufügen -  Links zu Willgoto - Webkatalog Reisen

Copyright © 2018 WillGoTo. Tous droits réservés.

Hier finden Sie gute und schlechte Nachrichten, die voraussichtlich für Reisende in verschiedenen Teilen der Welt in 2018 nützlich sind. Dazu gehören auch Informationen über praktische Veränderungen, z.B. in Bezug auf die Einreisebestimmungen.