Reiseführer und -Verzeichnis

International
English Français Deutsch Nederlands Italiano Español

International > Das Bild der Woche > Die Sehenswürdigkeiten in Luang Prabang, Laos

Das Bild der Woche (Nr. 33): Die Sehenswürdigkeiten in Luang Prabang, Laos.                               Teilen

Jede Woche (derzeit eigentlich 1 oder 2 Mal pro Monat) wählt Willgoto hier ein schönes Bild aus. Die Sehenswürdigkeiten in Luang Prabang (Laos) und unter anderem der Wat Xieng Thong sind das Thema des dreiunddreißigsten Bildes in dieser Serie. Der Wat Xieng Thong ist in der Tat repräsentativ für den religiösen Architekturstil von Luang Prabang.

Wat Xieng Thong in Luang Prabang
Wat Xieng Thong in Luang Prabang, Laos.

Das Land. Laos ist ein südostasiatisches Land gelegen zwischen Thailand im Westen und Vietnam im Osten. Mit jedem dieser beiden Länder teilt es eine Grenze von etwa 1900 km. Seine Nachbarn sind Myanmar und China im Norden und Kambodscha im Süden. Laos hat keinen Zugang zum Meer. Das Land wird von Norden nach Süden durch den Mekong durchquert, der oft die Grenze zwischen Laos und Thailand bildet. Allerdings ist der Mekong überhaupt nicht befahrbar im Süden des Landes, wo der Fluss sich wenige Kilometer vor der kambodschanischen Grenze in Stromschnellen und Wasserfälle verwandelt.

Nachdem Laos von 1893 bis 1954 ein französisches Protektorat war, ist es heute eine sozialistische Republik, die sich in den letzten Jahrzehnten dem Tourismus und teilweise der Marktwirtschaft geöffnet hat. Für den Ausbau seiner Infrastruktur ist die Hilfe Chinas, Thailands und Vietnams von großer Bedeutung. Die Bevölkerung des Landes setzt sich aus mehreren ethnischen Gruppen (die größte davon ist die Lao Loum) zusammen und ist überwiegend buddhistisch. Das Land besteht hauptsächlich aus Bergen (vor allem in der Provinz Xieng Khouang), Hochebenen (insbesondere dem Bolaven-Plateau) und Ebenen (hauptsächlich im Mekong-Becken).

Neben Vientiane (der Hauptstadt und der bevölkerungsreichsten Stadt des Landes) gehören Luang Prabang, Oudomxay, Vang Vieng, Savannakhet, die Ebene der Tonkrüge, Si Phan Don ("die viertausend Inseln" im Süden des Landes) und das Bolaven-Plateau zu den wichtigsten Reisezielen in Laos.  Schöne Natur und ein reiches Kulturerbe sind die Haupttouristenattraktionen von Laos. Die Stadt Luang Prabang, die Tempel von Wat Phu ("laotisch "Angkor") und die Ebene der Tonkrüge sind als UNESCO-Weltkulturerbe aufgeführt.

Urlaub in Luang Prabang. Luang Prabang liegt im Norden des Landes. Die Stadt wurde die Hauptstadt des ersten Königreichs von Laos (bekannt als Lan Xang, "Königreich einer Million Elefanten") im Jahr 1353. Aus Angst vor burmesischen Invasionen im Norden wurde die Hauptstadt 1565 weiter südlich nach Vientiane verlegt. Luang Prabang, das eine kostbare Buddha-Statue - den Phra Bang - aus Angkor erhalten hatte, blieb dennoch die kulturelle und religiöse Hauptstadt von Laos.

Luang Prabang ist ein beliebtes Reiseziel für westliche Touristen. Es ist in der Tat eine schöne kleine Stadt mit einem reichen Kulturerbe und einer Architektur, die gut in die bergige Umgebung passt. Für Touristen ist der Besuch des morgendlichen (Essen) und abendlichen (Handwerk) Marktes eine zusätzliche Freizeitaktivität.


Wat Xieng Thong

Luang Prabang

Kuang Si Wasserfall

Mekongfälle

Der Wat Xieng Thong, was Tempel der Goldenen Stadt bedeutet, ist wahrscheinlich der schönste buddhistische Tempel in Laos. Er wird unter anderem für sein hübsches und hohes Dach geschätzt, das in aufeinanderfolgenden Ebenen sehr niedrig abfällt, was den Stil der religiösen Architektur von Luang Prabang charakterisiert. Er stammt aus dem Ende des 16. Jahrhunderts und wurde im 20. Jahrhundert restauriert. In Wat Xieng Thong wurden mehrere Könige von Laos bis 1975 gekrönt.

Der Wat Xieng Thong liegt in der Nähe der Mündung des Nam Khan und des Mekong. Mehrere andere kleinere und neuere Bauwerke befinden sich auf dem Gelände des Wat Xieng Thong, darunter die "Rote Kapelle" (die eine Bronzestatue des liegenden Buddha beherbergt), die Halle des Grabwagens von König Sisavang Vong und Ho Trai (die Bibliothek, wo die buddhistischen Tripitaka-Schriften aufbewahrt werden). 

Jeden Morgen im Morgengrauen laufen junge und ältere Mönche aus lokalen Klöstern lautlos die Hauptstraße von Wat Xieng Thong entlang, um Almosen (hauptsächlich Klebreis) von Anhängern zu sammeln. Diese langjährige Tradition, Tak Bat (Morgenalmosen) genannt, hat sich zu einer Touristenattraktion entwickelt. Jeder physische Kontakt mit Mönchen ist jedoch verboten. Es wird gebeten, sich nur dann an den Almosen zu beteiligen, wenn die Teilnahme wirklich eine persönliche religiöse Bedeutung hat und, wenn Sie als Zuschauer kommen, auf Distanz zu stehen, ohne die Prozession durch Blitzaufnahmen zu stören. Die Prozession kehrt zu ihrem gewohnten Aussehen zurück, wenn die Mönche an Nebenstraßen abseits der Touristen nach ihren Klöstern zurückkehren.

In Luang Prabang sind viele andere buddhistische Tempel beheimatet, die einen Besuch wert sind, darunter:
-- Der Wat Mai Suwannaphumaham, einfacher Wat Mai genannt, stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert. Er liegt nur wenige Gehminuten vom Königspalast entfernt. Er ist die Residenz des höchsten buddhistischen Würdenträgers in Laos. Zu Neujahr ist die heilige Phra-Bang-Statue drei Tage lang hier zu sehen. Viele Laoten strömen dorthin, um sie zu verehren.
-- Der Wat Visoun ist der älteste Tempel in Luang Prabang, der noch in Betrieb ist. Er wurde um 1512 erbaut und Ende des 19. Jahrhunderts von chinesischen Invasoren geplündert. Er wurde 1932 wiederaufgebaut.
-- Der Wat That Chomsi ist ein Stupa, der 1804 auf dem Berg Phousi (einem 100 Meter hohen Hügel gelegen im Zentrum der Stadt) erbaut wurde. Er ist den Touristen bekannt, weil seine Terrasse einen Panoramablick auf die Stadt bietet und es ihnen ermöglicht, wunderschöne Sonnenuntergänge zu bewundern.
-- Der Wat Xieng Mouane ist ein wunderschöner buddhistischer Tempel in der Nähe vom Wat Xieng Thong. In der Nähe vom Tempel findet ein Projekt zum Unterrichten und Entwickeln von traditionellem Handwerk statt.
-- Der Wat Phraphonphao ist ein goldener Stupa gelegen auf einem bewaldeten Hügel im Südosten der Stadt. Seine Lage mit herrlichem Blick auf die Stadt und seine Waldumgebung ziehen Besucher an. Ende des 20. Jahrhunderts wurde dieser Tempel von einem berühmten buddhistischen Lehrer geleitet, dessen Trauerfeier zu den wichtigsten in Laos gehörte.

Zum Kulturerbe von Luang Prabang gehören auch der ehemalige Königspalast (offiziell Haw Kham genannt) und das Zentrum für traditionelle Künste und Ethnologie. Der Königspalast wurde in ein Nationalmuseum umgewandelt. Gelegen in einem schönen Park stammt das Gebäude aus dem Jahr 1904, der Zeit des französischen Protektorats. Das Fotografieren im Nationalmuseum ist nicht gestattet. Auf dem Gelände des ehemaligen Königspalastes wurde ein neuer Tempel, der Haw Pha Bang ("Blumenpavillon"), errichtet, um die heilige Phra-Bang-Statue zu beherbergen. In Luang Prabang ist das Zentrum für traditionelle Künste und Ethnologie ein soziales Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Erbe der ethnischen Gemeinschaften in Laos und ihre traditionellen handwerklichen Fertigkeiten zu fördern.

Die Beliebtheit von Luang Prabang ist auch in hohem Maße den umliegenden Naturattraktionen zu verdanken. Insbesondere die Kuang Si-Wasserfälle, die sich in einem Wald etwa 30 Kilometer südlich von Luang Prabang befinden, gehören wahrscheinlich zu den schönsten Wasserfällen in Südostasien. Diese Wasserfälle erstrecken sich über mehrere Ebenen, von denen die wichtigste einen Fall von 60 m darstellt. Die Tad Sae Wasserfälle, 18 km südöstlich von Luang Prabang gelegen, sind eine weitere natürliche Attraktion in der Umgebung der Stadt. Was die Pak Ou-Höhlen betrifft, befinden sie sich am Ufer des Mekong 25 km nördlich von Luang Prabang. Sie sind zwei Höhlen, in die die Gläubigen im Laufe der Zeit Tausende von kleinen Buddha-Statuen als Zeichen der Hingabe gebracht haben. In der Vergangenheit kam die laotische Königsfamilie, gefolgt von vielen Mönchen und Anhängern, anlässlich des Neujahrs um sie dort anzubeten.

Wie man dorthin kommt. Im August 2019 führte Laos ein elektronisches Visasystem ein.

Sie reisen nach Luang Prabang hauptsächlich mit dem Flugzeug oder auf der Straße. Der internationale Flughafen Luang Prabang hat Direktflüge zu mehreren Städten in Südostasien (Bangkok, Chiang Mai, Hanoi, Phnom Penh, Siem Reap, Singapur und andere), aber auch zu anderen Städten des Landes, einschließlich der Hauptstadt Vientiane, die auch Direktflüge aus chinesischen, koreanischen und japanischen Städten anbietet.

Mit dem Auto (Bus oder Privatauto) ist Luang Prabang hauptsächlich über die Nationalstraße 13 erreichbar, die von China nach Kambodscha über Laos führt. Die Entfernung zwischen Luang Prabang und Vientiane beträgt 400 km. Die Busfahrt dauert 10 Stunden.

Der Autor des Fotos: Die obigen Bilder gehören zu Willgoto.

Sehen Sie auch:
Bild der Woche 1: Bienenelfe, der kleinste Vogel weltweit ist endemisch auf Kuba.
Bild der Woche 2: Pagode des Goldenen Felsens in Myanmar, eine der heiligsten buddhistischen Stätten in der Welt.
Bild der Woche 3: Strand auf den Seychellen. Die Seychellen sind ein Ziel für einen Traumurlaub.
Bild der Woche 4: Lemur auf Madagaskar. Der Coquerel-Sifaka ist eine stark gefährdete Primatenart. Er ist 
endemisch auf Madagaskar wie alle anderen Arten von Lemuren.
Bild der Woche 5: Weltkulturerbe von Kambodscha
Der Banteay-Srei-Tempel, auch als "Zitadelle der Frauen" bekannt, ist ein Juwel der Khmer Kunst. Er ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.
Bild der Woche 6: Bullenhai und Tigerhai. Beide Haie sind leider für tödliche Angriffe auf Menschen bekannt. Aber, erfahrene Taucher können sich ihnen nähern und mit ihnen schwimmen.
Bild der Woche 7: Feuerlaufen auf Mauritius. Über einen Laufsteg aus glühenden Holzkohlestücken barfußlaufen ist eine uralte religiöse Praxis.

Und viele weitere Bilder der Woche wie z. B.:
Bild der Woche 24: Tulum, die Perle der Riviera Maya, Tulum ist eines der beliebtesten touristischen Reiseziel in der Riviera Maya in Mexiko.
Bild der Woche 25: Die touristischen Attraktionen in Aachen. Der Aachener Dom ist eine der ersten Stätten, die in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurden.
Bild der Woche 26: Die Strände auf Kap Verde. Kap Verde ist ein beliebtes Urlaubsziel während der zwölf Monate des Jahres.
Bild der Woche 27: Outdoor-Aktivitäten auf der Insel Reunion. Réunion ist das ideales Reiseziel für Freizeit- und Outdoor-Aktivitäten.
Bild der Woche 28: Strände auf Sansibar. Sansibar ist ein Traumziel für sonnige Strandurlaube, zum Beispiel nach einer langen Safari in Ostafrika.
Bild der Woche 29: Fauna Costa Ricas. Costa Rica ist ein ideales Reiseziel für alle Liebhaber der Tierwelt.
Bild der Woche 30: Die rote Landkrabbe der Weihnachtsinsel (Australien). Die jährliche Migration der Weihnachtsinsel-Krabben ist die Hauptattraktion der Insel.
Bild der Woche 31: Die kulturellen Sehenswürdigkeiten von Bangkok. Wat Pho - der Tempel des liegenden Buddha - gehört zu den meistbesuchten kulturellen Attraktionen der thailändischen Hauptstadt.
Bild der Woche 32: Die Sehenswürdigkeiten Belgiens. Das Atomium ist ein bemerkenswertes Gebäude, das, wie der Eiffelturm in Paris, zum Wahrzeichen der Stadt Brüssel geworden ist.

Sehen Sie alle unsere Bilder der Woche.


 

Links

Zurück zur vorherigen Seite: klicken Sie hier
Zur Willgoto-Startseite.

Links in anderen Sprachen

            
(2)(2)(2)

Werben Sie mit unsEinen Link hinzufügen - Einen Link korrigieren - Haftungsausschluß -  Kontakt
Zu Ihren Favoriten hinzufügen -  Links zu Willgoto - Webkatalog Reisen

Copyright © 2021 WillGoTo. Tous droits réservés.

Luang Prabang (Laos) ist ein beliebtes Reiseziel. Es ist in der Tat eine hübsche kleine Stadt mit einem reichen Kulturerbe (vor allem dem Wat Xieng Thong) und, in der Umgebung, viele natürliche Sehenswürdigkeiten.